ISO 9000

Bezeichnung für eine Reihe von Normen in denen Grundsätze zur Durchführung eines Qualitätsmanagements geregelt sind. Diese Normenreihe definiert bestimmte Qualitätsmanagementsysteme, die nicht nur national sondern auch international die Verständigung erleichtern sollen.

Verwechselt werden darf dies nicht mit einer produktspezifischen Normierungen oder der Regelung besonderer Maßnahmen, die zur Qualitätssicherung eines einzelnen Produktes führen. Vielmehr werden hier sogenannte Qualitätsmanagementsysteme geregelt, die eben nicht produktspezifisch sind. Unterschieden werden also individuelle Qualitätssicherungsmaßnahmen von generellen Qualitätsmanagementsystemen. Das Qualitätsmanagement ist eine Managementdisziplin im Rahmen des Führens von Betrieben und Organisationen.

Werden die Anforderungen dieser ISO erfüllt, etwa die Verbesserung in Leistung und Kundendienst, wird das entsprechende Zertifikat ausgestellt. Dieses Zertifikat kann je nach Unternehmen zahlreiche Vorteile bieten, etwa einen Wettbewerbsvorteil gegenüber einem nicht-zertifizierten Kunden. Zudem erhöht sich die Transparenz betrieblicher Abläufe, die Kundenzufriedenheit kann gesteigert werden und die Fehlerquote (und damit Kosten) sinken durch ein entsprechend festgelegtes QM-System.

Die Normenreihe reicht von ISO 9000 bis ISO 9004 und wird regelmäßig aktualisiert (z.B. ISO 9001:2015 für das Jahr 2015). Auch zahlreiche Produkte von Papierherstellern sind nach entsprechenden Nachweisstufen zertifiziert.

Zurück